Leichtathletik

Die Bewerbe werden ungeachtet der Witterung im Freien ausgetragen.

60m Lauf:

Eine 60 m-Strecke soll in einem Versuch möglichst schnell durchlaufen werden (bei möglichem Hochstart). Während des ganzen Laufes ist die vorgegebene Bahn einzuhalten. Die Messung erfolgt bei Handstoppung auf 1/10 Sekunden. Der zweite Fehlstart pro StarterIn bedingt die Disqualifikation des/der Auslösenden.

Weitsprung:

Es soll eine möglichst große Sprungweite bei maximal 3 Versuchen regelkonform (Absprung mit einem Bein in einer Sprungzone) erreicht werden. Der Nullpunkt wird beim letzten Abdruck in der Sprunggrube angesetzt. Die Weite wird im rechten Winkel zum vordersten Absprungabdruck in cm gemessen.

Schlagball:

Mit einem Schlagball (80 bis 200g) soll in Schlagwurfform bei maximal 3 Versuchen eine möglichst große Wurfweite erreicht werden. Die Messung erfolgt im rechten Winkel zur Abwurflinie auf 1/10 Meter. Bei Übertritt wird der Versuch ungültig gewertet.

Punkteberechnung:

Die Punkteberechnung erfolgt über ein statistisches Verfahren (Excelformel „NORMVERT“). Bei Rundungsfehlern zählt die Punkteberechnung des offiziellen SPORTUNION – Computerprogramms in der letzten Version. Die Punkte werden anhand dieser alters - und geschlechtsspezifischen Tabelle vergeben. Jüngere werden in der Kategorie -7 Jahre gewertet. Ältere starten in der Kategorie 14+ Jahre (weiblich) bzw. 16+ Jahre (männlich).